Am Freitag Morgen ging es direkt nach dem Dienst los in Richtung Süden - Ziel waren dieses mal der Ammersee sowie der Starnberger See. Die Fotoreise der FF-Fotoschule (https://www.ff-fotoschule.de) leitete mal wieder Hans Altenkirch (https://www.fineart-panorama.de), den ich schon gegen Mittag traf. Zwar schauten wir schon einige Spots für die nächsten Tage an, doch trieb uns der Regen schon bald ins Hotel... 
Nach einer kleinen Autopanne stieß ich zur Gruppe dazu, die Grade zum Abendessen in der "Alte Brauerei Stegen" direkt am Ammersee sass. Erfreulicherweise hörte pünktlich danach der Regen auf und wir bekamen einen schönen Sonnenuntergang zu sehen! Den Abend ließen wir dann bei einem weiteren Getränk in der Brauerei ausklingen. 
Am Samstag quälten wir uns schon sehr früh zum Sonnenaufgang aus dem Bett, nur um dann festzustellen dass raus gehen bei diesem Regen wenig Sinn machen würde... Also gingen wir für eine Stunde zurück in unsere Betten und fuhren dann noch einmal an den Ammersee nach Stegen. Zwar regnete es gerade mal nicht, aber der Himmel blieb grau in grau. Doch besser sollte es an diesem Tag nicht mehr werden... Egal ob am Ammersee oder am Starnberger See, überall gab es nicht als Regen. So verbrachten wir fast mehr Zeit beim Einkehren als beim fotografieren. Auch der Sonnenuntergang fiel eher ins Wasser, aber dafür waren wir früh genug zurück im Hotel, um an der Bar noch etwas zu trinken zu bekommen!
Den Sonnenaufgang am Sonntag hatten wir schon am Abend zuvor abgeschrieben, aber zumindest nach dem Frühstück wollten wir noch einige Spots besuchen. Doch auch diese Idee fiel mal wieder ins Wasser... Da keine Besserung in Sicht war, trennten sich die Wege der Gruppe schon nach dem Frühstück. Ich entschied mich zusammen mit Susanne und Peter noch für einen Abstecher nach Augsburg. Tatsächlich endete der Regen pünktlich als wir ankamen. Wir verbrachten den Halben Tag im Botanischen Garten, der uns nach dem Regen tolle Fotomöglichkeiten bescherte. Nachmittags schauten wir noch die Stadt an, bevor es nach einem frühen Abendessen endgültig nach Hause ging.
Trotz des schlechten Wetters war es dank Hans und den Reiseteilnehmern ein tolles Wochenende! Die tollen Fotospots werde ich sicher demnächst bei blauem Himmel und Sonnenschein noch einmal besuchen. Vielen Dank an Hans für die nasse aber schöne Reise!
Back to Top